Was ist Usui - Reiki?

Reiki ist japanisch und bedeutet in etwa "universelle Lebensenergie". Diese Energie existiert in allem und jedem - in der Luft, in den Pflanzen, den Menschen, Tieren, Steinen; einfach in allem und um alles herum. Jeder hat ein Recht auf diese Energie, denn wir sind ein Teil von ihr. Da diese universelle Energie ständig um uns ist, kann sie auch genutzt werden.

 

Der Reiki-Praktizierende dient als Kanal für diese Energie, wenn er seine Hände auflegt und so jemanden (Menschen, Tiere) oder etwas (Pflanzen, Steine, Möbel...) behandelt. Obwohl diese Energie um uns ist und wir ein Teil von ihr sind, so haben wir doch verlernt Zugriff auf sie zu haben und so unseren Energievorrat aufzufüllen.

 

Zum Glück kann man diesen Zugang wieder öffnen. In einem Reiki-Kurs öffnet der Reiki-Lehrer diesen Zugang durch eine sogenannte Einstimmung. Der Energiekanal, durch den die universelle Lebensenergie, Reiki, nun fließen kann, wird gereinigt und anschließend versiegelt. So werden eigene Blockaden gelöst. Durch die Versiegelung werden andere, negative Energien daran gehindert ebenfalls einzudringen. Gleichzeitig bleibt der Zugang zu Reiki erhalten. Nach so einem Kurs kann jeder die Energien an sich und andere weitergeben.

 

Der Reiki-Praktizierende benutzt bei Behandlungen nicht seine eigene Energie, sondern dient als Kanal für die uns alle umgebende "universelle Energie". Durch Reiki, also durch die Energie-Übertragung wird der innere Arzt (die Selbstheilungskräfte) angeregt und positiv beeinflusst. Besonders auffällig ist die tiefe Entspannung, die fast jeder bei einer Reiki-Behandlung erlebt, da Reiki immer stärker ist als die eigene Energie. Natürlich ersetzt eine Reiki - Behandlung auf keinen Fall den Arztbesuch - Reiki wirkt "nur" anregend auf des Immunsystem.